Startseite

Aktuell:

Oktober 2021: Der 30 –Jährige Krieg in Langeln

Am 08.10.1625 bezogen Graf Heinrich v. Schlick und ein Herzog von Sachsen Quartier im nahe gelegenen Zilly, am 13.10. traf der kaiserliche General Wallenstein in der Region ein, dessen Truppen am 16.10. erstmals auch Besitztümer der Kommende Langeln einschließlich des Dorfes plünderten, während Ordenshaus und Kirche zunächst noch gegen Bezahlung vor Plünderungen geschützt wurde. Dafür […]

September 2021: Der Poster

Die Poststelle in Langeln hatte eine über 100jährige Tradition. Eng mit dieser Tradition ist eine Familie verbunden, die Familie Papendieck. Sie prägte über 80 Jahre das Postgeschehen in Langeln. Im Jahr 1889 übernahm Wilhelm Papendieck die Poststelle in sein Wohnhaus Langeln Nr. 157. Diese übergab er 1923 an seinen Enkel Albert Papendieck (Poster). In den […]

August 2021: Bauernaufruhr

Im Frühjahr 1525 breitete sich die Unzufriedenheit der ländlichen Bevölkerung auch in unserer Nordharzer Gegend aus. Zahlreiche Bauernhaufen hatten sich in der Grafschaft Wernigerode zusammengefunden. So vermochte sich der Komtur von Langeln in den letzten Tagen des April, als der Sturm losbrach nicht zu schützen. Die Gebäude wurden teilweise zerstört und ausgeplündert. Der damalige Komtur […]

Juli 2021: Langelner Platt

In Langeln wurde von alters her Plattdeutsch gesprochen. Bis 1945 lernten die Kinder als erste Sprache das Langelner Platt. Hochdeutsch wurde ihnen später beigebracht. Zum Zeitpunkt der Einschulung mussten die Kinder das Hochdeutsch beherrschen. Bewiesen ist aber das noch um die Jahrhundertwende in der Schule Plattdeutsch gesprochen wurde. Etwa 1891 kam Pastor Grigel nach Langeln […]

Hinweis an alle Einwohner Langelns

14. Eindämmungsverordnung Link zur 14. Verordnung auf Gemeinde Nordharz